Schlagwort-Archive: Krawatte

Starke Männer brauchen keine Krawatte

Immer häufiger zeigen sich Promis, namentlich ältere Herren, öffentlich ohne Krawatte. In den USA – vor allem an der Westküste und im Silicon Valley – ist dies schon lange üblich. So gehen die Milliarden schweren Väter von Apple (Mac) Microsoft (PC), Steve Jobs und Bill Gates, auch schon mal „oben ohne“ an ein Gala-Dinner (Bild). Langsam aber lockern sich die Krawattenknöpfe auch in Europa: Nestlé-Lenker Peter Brabeck, Andermatt-Schöpfer Samih Sawiris, Fiat-Chef Sergio Marchionne – sie alle pfeifen immer öfter auf das unbequeme Lätzchen. Und die Schweizer? Auch hier sind zögerliche Anfänge einer Emanzipation zu beobachten, beispielsweise bei Phonak-Gründer Andy Rihs oder Formel-1-Rennstallbesitzer Peter Sauber.

Sind sie altersmüde und denken, es käme ja sowieso nicht mehr drauf an? Weit gefehlt! Sie haben es ganz einfach nicht mehr nötig, der Welt vorzuspielen, dass sie bedeutend sind – denn sie sind es tatsächlich. Und sie liegen zudem voll im Trend. Wie lange mag es also noch dauern, bis sich Bundesräte nicht mehr auf den Schlips treten lassen, beziehungsweise auf einen solchen verzichten, und dies nicht nur auf der alljährlichen „Schulreise“? Oder haben sie dieses komplizierte und eigentlich lächerliche Accessoire am Ende immer noch nötig, damit sie in der Verwaltung respektiert werden?

Roche lockert die Krawatten

Schön warm war es, um nicht zu sagen heiss, als Roche in Basel die Halbjahreszahlen präsentierte. So verzichteten denn die meisten Journalisten auf Anzug und Krawatte. Nicht so das Roche-Management, das zwar ohne Veston, aber doch mit Schlips am Frühstückstisch erschien. Finanzchef Erich Hunziker meinte fast entschuldigend, es müssten anschliessend halt alle nach London zur Investoren-Konferenz fliegen, deshalb das konforme Outfit. „Aber auf dem Campus sieht man Krawatten immer seltener, das hat sich in den letzten Jahren stark verändert.“

Einer aus dem Kader hat die Veränderung offenbar schon verinnerlicht. Der Franzose Pascal Soriot, Leiter der Pharma-Division, mochte sich nicht zuknöpfen. Vielleicht liegt es auch daran, dass er früher als Chef der Roche-Tochter Genentech in San Francisco lebte. Und vielleicht macht das Westküsten-Feeling ja jetzt am Rheinknie Schule. Jedenfalls sass Soriot ganz léger ohne Krawatte in der illustren Runde. Und sein Hemd war nicht einmal weiss, sondern rot-weiss gestreift. Chapeau! (Karikatur: Peter Meier-Classen)